Wir hatten zwar keinen Sex, aber wir waren Freunde.

Wir sind es noch heute, fünf Jahre später. Zum Teil. Wege trennen sich, Interessen divergieren. Vielleicht bin ich noch nicht in dem Alter, um mit langjährigen Freundschaften zu prahlen; Zu vielen, mit denen ich damals durch die Straßen zog, besteht der Kontakt bis heute. Einige wohnen in Marburg, andere weiter weg. Wir rufen uns nicht wöchentlich an, manchmal sehen wir uns nur einmal im Jahr. Beschränkt auf eine handvoll Gefährten, die nicht zusammen gehen, aber stets kommen würden.

Wir erinnern uns noch gern daran
als die Bösen noch böse waren
Man brauchte nur auf die andere Seite zu gehen,
damit man zu den Guten kam

Es gab keine Arschlöcher wie jene, die man später im und neben dem Studium kennengelernte; Das Weltbild war durchweg positiv, es gab keine Bitterkeit und kaum Enttäuschung. Aus dem behüteten Zuhause in den dachlosen Nebel des Lebens und damit nicht nur in Freiheit, sondern auch auf die Fresse. Passiert immer, wenn man den Fuß vor der Schwelle nicht hebt.

Es wäre schön zu glauben, dass sich etwas geändert hätte seit ich 14 war.

Ich glaube, ich habe früher öfter gelacht.

Ein Gedanke zu „Wir hatten zwar keinen Sex, aber wir waren Freunde.

Schreibe einen Kommentar zu the_internal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.