Don’t look back in anger (II)

Den Samstag haben wir auf dem Pferdemarkt in Havelberg verbracht. Dieser ist dreigeteilt: Es existieren der ursprüngliche Tiermarkt, auf dem man allerlei vierbeiniges (Frettchen, Hundewelpen, Katzen, Vögel, … und eben Pferde) erstehen/tauschen kann, der “Trödelmarkt” mit einigen sonderbaren Verkaufsgegenständen (Motoren, Gynäkologiestühle, Prothesen) sowie ein “Rummel”, den wir aber gemieden haben. Dort sollen auch jene Stände mit Neuwaren angesiedelt sein. Zahlreich vertreten waren Gegenstände aus der ehemaligen DDR, namentlich FdJ-Wimpel und -Flaggen. Die Suche nach Vinyl konnte man auf wenige Stände beschränken, die meisten Kisten waren mit LPs aus Amiga-Lizenz gefüllt, deren Durchsicht ich mir aus zeitlichen Gründen erspart habe. Eine Travis-Platte samt “Sing”-Single ist schließlich doch herausgesprungen – im Tausch gegen eine Kameratasche.
Ich musste häufig an – obwohl die Lektüre des Buches schon etliche Jahre zurück liegt – Michel aus Lönneberga denken. An den Urlaub mit Martin und Andi. Passenderweise dreht sich gerade “Cash” auf dem Plattenteller und perfektioniert das Gefühl fast vollständig.

2 Gedanken zu „Don’t look back in anger (II)

Schreibe einen Kommentar zu Nina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.