Aktuelles MindTerm – Terminal für das Mac OS X Dashboard

Auf meiner Suche nach einem vollwertigen Terminal für das Dashboard des neuesten Apple-Betriebssystems stieß ich auf das MindTerm Widget von Kazuharu Arakawa. Dies lädt ein über 1800 Tage altes Java-Applet aus Zeiten, in denen MindTerm noch unter der GNU Public License stand.

mindterm_login

Da ich wenige Probleme habe, nicht ganz so freie Software zu benutzen, habe ich das Widget umgebaut, so dass es jetzt mit der aktuellsten Version von MindTerm funktioniert. Dazu hat man den Vorteil, dass man auch folgende Versionen des MindTerm-Applets einsetzen kann.

Weil MindTerm jetzt nicht mehr einfach so weitergegeben werden darf, es aber für den privaten Gebrauch kostenlos ist, müsst ihr es euch selbst herunterladen. Die Installation des Widgets ist daher auch etwas aufwändiger als die eines Standard-Widgets:

mindterm_loggedin

  1. Herunterladen meines Widgets (48 KB)
  2. Anschließend entpacken und installieren wie bei jedem anderen Widget auch. Trotz des Nicht-Funkionierens auf “Behalten” klicken, weil sonst das Widget gelöscht werden würde. Danach kann man das Widget erst noch einmal vom Dashboard entfernen
  3. Herunterladen der aktuellsten MindTerm Binaries (992 KB) Version 3.0.1 von AppGate. Dazu kann man sich auch den Source und die JavaDoc herunterladen: Download-Seite
  4. Entpacken des Archivs
  5. Im Finder zu folgendem Pfad wechseln ~/Library/Widgets/ (wobei ~ das Home-Verzeichnis des aktuellen Benutzers ist, also z.B. /Users/fallenbeck/)
  6. Klick mit der rechten Maustaste (STRG-Maustaste) auf MindTerm.wdgt –> “Paketinhalt zeigen”. Es öffnet sich ein neues Finder-Fenster mit dem Paketinhalt des Widgets
  7. Kopieren der Datei mindterm.jar aus dem vorhin entpackten Ordner mindterm-3.0.1 in den Paketordner des Widgets
  8. Widget ganz normal zum Dashboard hinzufügen

Im Anschluss steht auf dem Dashboard ein Terminal zur Verfügung, mit dem man bequem auf der Shell arbeiten kann.

Hinweise:

  1. Man kann im Terminal Scrollen mit “Shift-Fn-Pfeil hoch” bzw. “Shift-Fn-Pfeil runter” (auf einem mobilen Apple-Rechner). Für Desktop-Apples heißt das wohl “Shift-PgUp” und “Shift-PgDown”.
  2. Wenn man sich ausloggt, wird der Login-Bildschirm erneut angezeigt. Es funktioniert aber kein anderer Server als localhost. Die Fehlermeldung taucht in einem extra Fenster auf, während das Dashboard im Vordergrund bleibt und ist daher nicht gleich sichtbar. Nach dem Ausblenden des Dashboards und dem Bestätigen der Fehlermeldung kann man sich erneut einloggen. Gleiches gilt auch, wenn man einen Tippfehler im Usernamen und alle sieben Versuche zur Passworteingabe aufgebraucht hat.
  3. Auch wenn ein direktes Einloggen mit MindTerm nur auf dem lokalen Rechner möglich ist, kann man sich von der Shell natürlich auf entfernte Rechner verbinden.

6 Gedanken zu „Aktuelles MindTerm – Terminal für das Mac OS X Dashboard

  1. Ich finde es ja gerade angenehm, eine per Knopfdruck einblendbare Shell zu haben… mit der Geschwindigkeit habe ich hier auf dem PowerBook auch keine Probleme, schaue mir aber iTerm mal an.
    Auf den ersten Blick toll: Tabbed Terminaling.
    Obwohl ich mit dem auseigenen Terminalprogramm von OS X bisher keine Probleme hatte.

  2. Habe eben mal ausprobiert, wie das Ganze funktioniert. Der weiße Block sieht zwar nicht gut aus, aber er erfüllt seinen Zweck. Leider scheint mir das System richtig träge mit dem Java-Applet. Gerade Tex-Läufe waren vorher ein ganzes Stück fixer. Aber wen stört das, wenn man das Tex-Script auf die schnell im Dashboard starten kann :-)

    Danke!

Schreibe einen Kommentar zu bjoern Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.