g-Stern (war es, war es gestern?)

Nihilismus

Wir treten mit den Füßen einen alten Rhythmus in den Sand.
Es regnet, es ist kalt.

Irgendwer singt irgendwas in laut und deutsch von lieben und verliern.
Es ist kalt, es regnet in Berlin.

Wir schauen uns einander an und blicken leer.
Wir sehen in den Fluss und denken ans Meer.

Und an dich.

— f: FOUND magazine

3 Gedanken zu „g-Stern (war es, war es gestern?)

Schreibe einen Kommentar zu niels Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.