You’ve come a long way, baby

You've come a long way, BabySiebenhundert Kilometer und zwei Tankfüllungen später ist Doreens andere Katze ebenfalls in Marburg heimisch. Ein Sanatorium ohne Jagdhunde, eine Pension ohne Auslauf und trotzdem besser als das Leben im letzten Jahr, in Freiheit zwar aber mit Verlust der Bezugspersonen. Ich wusste gar nicht, wie wenig Probleme Katzen beim Autofahren machen können, Leo ist da bedeutend anstrengender und lauter.

Geschlafen wie ein Stein. Nach zwei Tagen wie diesen.
Schön, dass sich manche Menschen nicht verändern. Und gut, dass andere das tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.