Wenn ich dich sehe

Ein Freund rief an: “Hör’ mal, wenn es dich int’ressiert,
Ich lese grad, Don Rosa ’s in der Stadt und signiert”

Don Rosa

Nur wenige Lieder hängen mir über lange Zeit im Gedächtnis. Sven von Reinhard Mey ist eines jener Stücke, die sich immer wieder aus dem Unterbewusstsein in höhere Sphären graben, ob ich im Bus sitze, in einer Vorlesung oder die Zeitung lese.

Apropos Don Rosa: Ihm steht der Dreitagebart (der gepflegt und vielleicht doch älter ist) im Gegensatz zu dem neuen SPD-Parteivorsitzenden hervorragend. Ich kann mich noch immer nicht an den Anblick eines unrasierten Gesichtes gewöhnen, das einem Anzugskragen entwächst. Trends werden gemacht, und dies ist ein auffälliger. Die Resonanz in der Bevölkerung kann unmöglich lange dauern: Augen auf nach kleinbürgerlichen Platzecks auf dem Weg zur Arbeit!

Ich bin kein Fan von Donald Duck. Aber vom Aussehen Platzecks werde ich es nie.

“Please, Mister Don Rosa”, bat er heiser,
“Can you write: Für Hans-Dieter Kaiser?”

Ein Gedanke zu „Wenn ich dich sehe

  1. Brandenburglied.

    “Märkische Heide, märkischer Sand,
    sind des Märkers Freuheude, sind sein…”

    Blitzmärker darf aber auch das summen:

    “Es gibt Länder wo was los ist,
    es gibt Länder wo richtig was los ist.
    Und es gibt Brandenburg. Brandenburg.
    In Brandenburg, in Brandenburg,
    ist wieder jemand gegen einen Baum gegurkt,
    Was soll man auch machen
    mit siebzehn oder achtzehn in Brandenburg.”

    nuuna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.