Walk like a pineapple

Ananas auf ReisenHeute war Einkaufstag. Er hat immer eine pathetische Aura, wenn man vorher Tage hungert, weil der Umweg über den Supermarkt aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommt. Meist geht man schließlich hungrig einkaufen im Moment, in dem jede Alternative indiskutabel scheint. Entsprechend gefüllt sind die Taschen auf dem Rückweg und heute nahm ich sogar den Bus direkt zum Marktplatz.
Erstaunlicherweise kann man im ALDI für einen fixen Betrag etwa die dreifache Menge unterschiedlicher Lebensmittel als im Tegut bekommen. Die Auswahl ist zwar nicht so umfassend, also wird man anschließend doch im teuren Supermarkt Station machen und sich wundern, wie wenige Artikel wie viel Geld kosten. Dennoch fuhr ich mit zwei vollen Tüten und einem bleischweren Rucksack nach Hause, aus dem eine Ananas in die Runde grüßte. Die Idee kam von Christian: “Dann siehst du von hinten wie Georg aus”. Diesen Ruf hat er von Dennis, doch vergleicht selbst.

Im angrenzenden Zeitungsladen fand ich nach langer Suche die aktuelle Ausgabe der de:bug, die im neuen Layout und Format daherkommt. Außerdem habe ich wieder gemerkt, wie leicht mich Optik und Aussehen beeinflusst. Das Wirtschaftsmagazin brand eins ist mir schon oft durch das klare, strukturierte Layout aufgefallen, aber sechs Euro (im schlimmsten Falle) für ein Cover zu bezahlen, halte ich für übertrieben. Christian kritisierte mich dafür, wie immer, und kaufte den Eulenspiegel eine von BILD herausgebrachte Zeitschrift mit der “The Sixth Sense”-DVD. Nur der DVD wegen; natürlich.

Zum wiederholten Male: Ich esse keinen Fisch! Warum sollte ich als Vegetarier Fisch essen? Sind Fische keine Tiere sondern pflanzlich? Menschen, die zwar Fisch essen, aber auf sonstiges Fleisch verzichten, sind keine Vegetarier.
Was ein Hype für perverse Auswüchse haben kann…

5 Gedanken zu „Walk like a pineapple

  1. Hab ich behauptet, dass Du Fisch ist? ;) Außerdem ist Schwertfisch sau-teuer, dafür aber auch lecker. Und die Bild hab ich auch, wegen ‘was anderem als dem Film kann man die nicht kaufen… Schon garnicht wegen des Niveaus

  2. Kleine Korrektur, der Ananasvergleich stammt eigentlich von Andi. Ich benutze ihn nur wahrscheinlich öfter. (Aber natürlich keineswegs in lustigmachender Weise. *g*)

    Das mit dem Fisch geht mir auch auf die Nerven. Zweithäufigst gestellte Frage nach: “Aber wenn man kein Fleisch isst, warum will man dann Würstchen essen?”

    Grml.

  3. Mmmh, bisher dachte ich, seit zehn Jahren Vegetarier zu sein. Esse aber Fisch.
    Warum sollte ich auch nicht, denn schliesslich esse ich Fleisch nicht nicht, weil das Tiere sind.
    Ihr habt aber recht, denn:

    Ovo-Lacto-Pesco-Vegetarismus (auch Ovo-Lacto-Pisce-Vegetarismus)
    Diese essen kein Fleisch, aber Fisch und sonstige tierische Nahrungsmittel, wie Eier, Milch, Honig und nutzen auch die tierischen Nebenprodukte wie Leder, Wolle, Daunenfedern etc. Auch dies kann im eigentlichen Sinne nicht als Vegetarismus bezeichnet werden, da Fische unzweifelhaft Tiere sind. Daher hat sich der Ausdruck “Pescetarier” für die Anhänger dieser Ernährungsweise etabliert.

    Ich habe also etwas gelernt und bin Ovo-Lacto-Pesco-Vegetarier. Oder Pescetarier. Werd ich also als naechstes mitteilen, wenn mich jemand nach meinen Essgewohnheiten fragt und freue mich schon einmal auf die Mimik meines Gegenuebers.

  4. moooooooooooment mal, niels

    wolltest du damit etwa die ananas verunglimpfen, die sich in deinem rucksack befand? da fällt mir nicht mehr viel ein ausser: ich habe nachgeschaut und … irgendwie hast du recht. was dennoch nicht ‘pc’ ist. stell dir vor, wie sich so eine ananas fühlt, wenn sie im obstregal liegt, du mit fingern auf sie zeigst und rufst: ‘schau mal, wer-auch-immer, die sieht doch glatt aus, wie georg!’

    eben

    aber recht hattest du, meiner egozentrischen meinung nach vor allem damit, dass leute, die tiere fressen, keine vegetarier sein KÖNNEN; aber … niels? ist das wirklich so wenig verständlich, dass es erwähnung finden musste, in deinem blog? (vermutlich ja, wie die anderen kommentare zeigen, die ich erst jetzt gelesen habe. und weiterhin vermutet trifft damit der dringende demenz-verdacht die vegetarisch-VEGANEN noch weniger, als die pseudo-vegetarisch-fleischfressenden. schaut hier: http://www.veganismus-blog.de/)

    schluss jetzt; ich hab ja noch andres zu tun, als hier vorträge niederzuschreiben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.