“Unser Christian” und andere…

ist ein Büchlein mit gesammelten “Geschichten über Marburger Originale”. Ich habe es irgendwann meinem Vater geschenkt. Einmalunterhaltung ist sowas, man hat nichts verpasst, wenn man es nicht gelesen hat. Und wenn man das möchte, dann ist das ein Halbstunden-Frühstück. Interessant vermutlich für Menschen, die das alte Marburg kennen.
Mein Christian war gestern mit Doreen und mir in der “China-Garage” (Zitat Doreen). Später tranken wir ein paar Bier und schauten gemeinsam den letzten Auftritt Checkpoint Charlies im Dillenburger Matrix, von dem Martins Vater zwei Video-CDs erstellt hat. Einmalunterhaltung. Und so weiter. Schlimm.

Nachdem ich vorgestern schon während des Besuchs in der Dunkelkammer erfuhr, dass der doofe Hahn auf dem Rathaus gar nicht kräht, sondern sich mindestens ein Posaunist auf dem Giebel versteckt hält, wurde ich gestern noch einmal darauf hingewiesen, dass die Schilderung im Eintrag vom 4. Oktober nicht korrekt sei. Danke an die oder den Unbekannten für den Kommentar.

Als ich gerade das Paket von Flight 13 öffnete, fiel mir eine Single von Gonzales in die Hände. Ein Geschenk des Hauses, vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.