Um 14.30 Uhr ist Elisabeth da!

Schallplatte bei NachtDer dröhnende Kopf und ein Gefühl der Niedergeschlagenheit, dass ich der Erkältung zuschreibe, läuteten den letzten Tag des Wochenendes ein.
Dass draußen der verkaufsoffene Sonntag in Verbindung mit dem Marburger Elisabeth- und Märchenmarkt tobte, stellte ich etwa fünf Minuten nach meinem Entschluss fest, dass ein Spaziergang befreiend wirken könnte. Das traf bestenfalls für die Nase zu: die Straßen waren verstopft mit kinderreichen Familien, die sich um Bratwurststände oder Fahrgeschäfte scharten, falls die Mütter nicht in Kleidungs- und Kosmetikgeschäften stöberten, während die Väter mit dem Nachwuchs Wellenbrecher in den Menschenmassen waren. Nie habe ich für eine Durchquerung der Oberstadt ähnlich lange gebraucht.

Ein Spongebob-Gasballon kostete 6,- Euro, doch dafür liefen erstaunlich viele Kinder mit dem käseartigen Idioten durch die Gegend, an wirklich guten Vorbildern mangelt es den Ballonständen ja immer.

6 Gedanken zu „Um 14.30 Uhr ist Elisabeth da!

  1. ‘sponge’ heißt ‘schwamm’, glaube ich, und wikipedia gibt mir recht, was aber vielleicht nur bedeutet, daß ich doch nicht genug fern gesehen habe. jedenfalls nicht bob.

    da machen sie das bestimmt nicht zum thema, genauso wenig wie das.

    was das gewusel der elisabeth angeht (welches nur von 3TM übertroffen wird), bin ich froh, aus dem steinweg auf einen umliegenden hügel ausgesiedelt zu sein. hier bekommt man noch luft, wenn der schwamm oberstadt sich vollsaugt. (übrigens kann ich hier oben zu 3TM nun drei und mehr konzerte gleichzeitig hören… )

    die bratwurstgeruch-assoziation hat sich mir gut eingeprägt, vielleicht weil ich mir — im vorbeigehen — doch immer wieder eine holen musste ;-)

    hab noch dran gedacht die tage, ist aber über’s lernen nichts draus geworden.
    und bauchweh hatte ich gestern sowieso.

  2. Der deutsche Film trägt überdies den Beinamen “Schwammkopf”, aber ich kann mir eine Assoziation mit einem Stück Schweizer Käse nie verkneifen.

    Trotz allem möchte ich nicht dezentraler als in der Wettergasse wohnen, ein weiterer Umzug wird mich lediglich aus Marburg wegführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.