Sorry being so late

Der blaue Himmel macht es leicht, diese Stadt zu verlassen. Es ist klirrend kalt, ein paar Botengänge trennen mich von dem Zug in den Süden – ein paar letzte Erledigungen, um mich auf die Reise vorzubereiten.
Bis bald.
Ich habe mich für den alten Lederkoffer entschieden, der vor Jahrzehnten ein Vermögen gekostet hat. Er ist halbvoll mit Schuhen, die andere Hälfte füllt Winterkleidung, obwohl es wieder wärmer werden soll, und Bücher.

Der Hof, der in später unserem Leben eine wichtige Rolle spielen wird, liegt in den Bergen am See. Ungefähr in dieser Gegend, in die ich jetzt fahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.