Show your work

Seit wir uns das letzte Mal sprachen, ist einiges passiert. Es umtreibt mich nach wie vor das Gespenst Bildschirmzeit, das ich zu minimieren suche.

Es gelingt mir gut: Ich lese jeden Abend in einem Buch, das Telefon schläft nicht mehr neben dem Bett und ich habe mich von allen Sozialen Netzwerken verabschiedet (weiß aber nicht, ob dies ein Fehler war).

Austin Kleon

Ich lese viel, ich denke nach, was gute wie schlechte Laune mit sich bringt: Knowledge brings fear.

Ich habe einen neuen Schreibtisch gekauft, um beim Denken Laufen zu können. Wohin?
Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.