Richtsberg Night Life – das ist hart wie Titan

Erwähnt man »Marburg« und »Musikszene« in einem Satz, fallen mir wenige Dinge ein: die besten Bands kommen sowieso nie oder selten, die ehemalige Punkband eines Freundes, dass ich Tomte vor mehr als zehn Jahren hier als Vorgruppe der Boxhamsters kennenlernte und jemand, der uns auf der Straße ansprach »Ihr kennt mich nicht, aber ich kenne euch aus dem Internet« und heute einer meiner liebsten Freunde ist.

Was ich bisher nicht wusste: Marburg ist offenbar eine Hochburg des Ghetto-Rap. Spätestens seit den neuen Busfahrplänen, mit denen man kaum mehr ohne Umstieg an jenen Ort kommt, der diese Musik gebiert, suhlt man sich im Aggro Berlin Image. Ein Jugendlicher aus der Hauptstadt hat den Richtsberg sozialisiert und ein Video darüber gemacht (Achtung, explizite Lyrik!):

17 Gedanken zu „Richtsberg Night Life – das ist hart wie Titan

  1. … und das, trotzdem ich immer so bissig bin. schlimmer noch: meine regelmässigen gehässigkeiten nie verschweige. zum beispiel ‘niels, wozu hast du so’n schicken plattenspieler, wenn du doch nur so einen lärm hörst?’ und meine damit nicht hamburger hafenmusik …

    dass du mich also trotzdem magst, nenne ich ein wunder und einen gegenbeweis dafür, dass es götter geben kann

  2. Björn, dafür begegnest du im Café Trauma einem ganz anderen Kindergarten. Vergleiche will ich hier nicht anstellen.

    Peryton, der Plattenspieler steht hier nur in vorauseilendem Gehorsam, falls du irgendwann – ja, ich lese deinen Blog – tatsächlich mal eine LP herausbringst.
    Weißt du doch.

  3. Abgesehen davon, dass das Jungchen in einem US-Ghetto keinen Tag überleben würde… lass die Jungens Videos drehen, in der Zeit machen sie wenigstens keinen Quatsch. Rap ist ein Ventil.

  4. Dieses Video ist ein sehr gelungenes Beispiel das neue Model der vorschulischen Bildung. Ein Kindergärtner erkundet mit seinen ihm vom Staat anvertrauten Schützlingen die Maarburger Heimat und singt lustige Kinderlieder. Danke Ursula von der Leyen!

  5. Und das Bittere is, dass ich die Leute teilweise auch noch kenne. :-(

    Aber die Boyz und Grrlz in dem Waldtal-video haben ja mal den fett schleschten Marburger Tonfall. *hrhr*

  6. Björn, da kann Hamburg nicht mit, was?
    Aber gerade das erste Video finde ich nach zahlreichen Durchläufen doch irgendwie nett. Besonders aber den Refrain.
    »Klick Klack Booom!«

  7. ey ihr missgeburten komm mal nach marburg richtsberg dann wisst ihr was da abgeht…
    die jungs sind alle korrekt und halten zu einem wenn was ist net so wie ihr missgeburten sobald es ernst wird geht ihr doch ins bett..
    bervor ihr hier so ein scheiß labert kommt rcs….

  8. ihr missgeburten!?!??!?

    hmmmm… das nen´ich mal ein kommentar…
    wars das??? fällt dem “schreiber” denn nichts besseres ein???

    klar sind waldtal u richtsberg problemviertel, doch jeder ist seines eigenes glückes schmied!!!
    ich bin 22 u ich weiß was abgeht aber IHR bekommt euern arsch einfach nicht hoch u denkt es ist gangsta mit euren homies zu chillen u zu hustlen. tzzz kinder ihr wisst noch nichtmal was das bedeutet weil ihr nicht in der lage seit in die schule zu gehen. wie könnt ihr gute rapper werden wenn ihr gerade mal euren eigenen namen schreiben könnt… ihr denkt ihr seit so ghetto wie bushido oder 50 cent!??!?! ja ber selbst die haben es auf die reihe bekommen morgens auszustehen und drogen zu verkaufen oder sogar in die schule zu gehen…kontinuirlich… nicht mal das könnt ihr!!!

    wer sind jetzt die missgeburten???

  9. Ihr verdammten HUSOS*
    Ihr wisst noch nicht mal was ein Ghetto ist ,und denkt auch gleich: Ja der Richtsberg ist total asozial..
    Sowas finde ich asozial..wen man noch nicht einmal weiß was “asozial” bedeutet..
    Sehr viele nette Menschen gibt es hier auf den Richtsberg ,… die die hier Randale schieben..sind meißt die Russen,..dafür können andere doch nichts…
    Nur wegen diesen Russen ist der Richtsberg so bekannt und als “asozial” bezeichnet worden.
    Wenn ihr mal hier ein Jahr lang lebt seht ihr mal was hier abläuft..und SOGAR ich weiß wer die Mülltonnen abgezündet hat..
    Ihr scheiß deutschen mit euren Vorurteilen..
    ich hoffe ihr verreckt ihr hässligen Missgestalten geht doch in die elisabeth kriche und betet zu gott…ihr verfuckten misses.

    *Husos ‘ = Hurensöhne…

    Nur für die die im 19 jahundert stecken geblieben sind…

  10. Geht es auch ohne Beleidigung jemandem zu erklären, wie ein Stadtteil so ist? Vorurteile zu schieben, alle anderen hätten Vorurteile ist doch die Katze am Schwanz gedreht. Wie kann man in einem Atemzug etwas an Anderen kritisieren und es gleichzeitig selbst genauso so machen?! Wieso kann man nicht beidseitg sich respektieren, ohne Beleidigung und Drohung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.