Please don’t talk to me, I fall in love so easily

Frustrierend ist, wenn man sich den ganzen Nachmittag durch gigabyteweise Accounting-Daten kämpft um festzustellen, dass die (fremde) Software diese Daten keineswegs nach einer festen Struktur erstellt, sondern die Spalten innerhalb der Datei variiert. Dies resultiert in stundenlangen Bemühungen, eine verwertbare Datenbasis zu schaffen, aus der die selbstgeschriebenen Statistiktools tatsächlich sinnvolle Ergebnisse generieren können.

Teekanne

Frustrierend ist, wenn man feststellt, dass diese Ergebnisse nur einen begrenzten Nutzen haben, weil das Anwenderprofil den Anforderungen im Projekt widerspricht. Haarig wird es, wenn man trotzdem mit ihnen das Projekt rechtfertigen muss.

Diese Veröffentlichung ist schuld daran, dass ich in den letzten Tagen ständig (und ausschließlich) grünen Tee trinke und mir die Nachmittage und Nächte mit Scripten um die Ohren schlage.

(Der phantastische Titel stammt aus dem gleichnamigen Lied der Band My darling YOU!. Danke Julia.)

3 Gedanken zu „Please don’t talk to me, I fall in love so easily

  1. ein funktionierender Mac macht mich neidisch und depressiv. Danke für das Photo. Also, wenn du denkst, dass du Arbeitsprobleme hast: Mein Powerbook bekommt gerade das 4. (!!!) Logicboard verpasst. Ich weiss, dass ist off-topic, aber ich muss das gerade los werden…

  2. Hey du. Wir haben uns letztens auf einer furchtbar miesen WG-Party verpasst, auf der Achim war….

    Das mit dem LogicBoard habe ich in deinem Blog gelesen. Denn auch wenn ich nichts sage, partizipiere ich an deinem (meinem Geschmack nach viel zu selten) öffentlichen Leben.

    Lieben Gruß!

  3. Wie soll ich dann ohne Powerbook vernünftig ins Bloggen kommen? Von der Arbeit aus schwierig. Mein Hauptrechner hat z.Z. keinen Monitor, was mein Netzleben beschränkt. Meine neuste Episode steht ja noch nicht im Blog: Nach zwei Tagen ist auch das neue Logicboard zurückgegangen: Der Rechner startet nicht mehr und bekommt über den Akku nicht einmal Strom…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.