Moulin Jaune

Der alte Botanische Garten liegt an Nachmittagen wie diesem immer leer. Nur vereinzelt schaffen Eltern ihre Kinder in den Park, um ihnen gelangweilt beim Bau eines verdreckten Schneemannes zuzuschauen und im rechten Moment zu lächeln. Von diesen wenigen Menschen, die uns dort heute über den Weg gelaufen sind, wurde ich tatsächlich verwechselt. Ich verstand den Namen nicht, er hörte sich an wie Steffi. Dies trifft mich, schließlich war eine ähnlich Verwechslung seinerzeit der Grund, mich von meinen langen Haaren zu trennen. Ob es wirklich schlimmer als eine Verwechslung mit Daniel Küblböck ist, sei einmal dahingestellt. Trotz allem stürzen mich solche Situationen immer wieder in Glaubenskrisen.
Zum ersten Mal sah ich – Doreen fotografierte unentwegt – über den Dächern Marburgs ein Gebäude mit gelbem Unterbau und schwarzer, fensterbesetzter Kuppel. Die Suche nach diesem endete ergebnislos, selbst von der Anhöhe des Schlosses war es nicht auszumachen. So habe ich ein Ziel für wärmere Tage, doch vermutlich entpuppt sich der Turm als Wintergarten einer Turnerschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.