Let there be rock!

Die Zeiten, in denen list of sucesses mit loss abgekürzt wird, die Bügelwäscheberge den HiFi-Turm überragen.
Die Zeiten, in denen man sich Füller statt Autos kaufen muss, um überhaupt etwas zu merken und Dinge schreibt statt zu sagen, um überhaupt wahrgenommen zu werden.
Die Zeiten, in denen Aldi Eiswein verkauft, ich abends ein Glas roten trinke, um überhaupt einschlafen und morgen sauerstoffangereichertes Duschgel verwende, um aufwachen zu können.

Und ich wollte dir nicht glauben,
als du sagtest “tut mir leid,
diese Zeiten waren golden, doch
jetzt sind sie vorbei.”
Diese Adresse ist die letzte
für eine lange Zeit.

Tocotronic – Die letzte Adresse

2 Gedanken zu „Let there be rock!

  1. Das mit dem Duschgel ist übrigens Schwindel.
    Viel besser: Mit 30+ Grad duschen, und kurz vor Ende nochmal so 30 Sekunden lang etwa 10 Grad kälter abduschen. In den ersten Sekunden wirst du dich hassen, aber dein Kreislauf wird’s dir auf Dauer danken. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.