Ich möchte schlafen, aber Du mußt tanzen

Ich hatte zahlreiche Bücher dabei, als ich aufbrach nach Italien, von denen ich bis heute etwa zwei Bände gelesen habe. Nach einer Woche fühle ich mich wieder gesund. Unbegreiflicherweise ist meine letzte Italienreise schon drei Jahre her.

IMG_0998.jpgIch war in Mantua, auf Empfehlung, mit seinen Höfen und Gassen. Und ohne das irritierende Gefühl der Allgegenwart Deutscher, das mich über die alten Passstraßen der Alpen noch bis zum Mendelpass begleitete. Weil ich die WLAN-Zugangsdaten nicht sofort fand (und dann später, trotzdem ich sie hatte) eine Zeit fernab des Netzes. Alternativen boten zahlreiche Kirchen und Paläste, die es in Mantua wie in jeder anderen alten italienischen Stadt gibt. Auch darum mag ich die staubigen Straßen des Südens.

Ich komme zurück mit zwei Listen, über der einen steht Wünsche, über der anderen Unbedingt zu beachten!. Ich fühle mich gesund, wieder. Ein Gefühl, dass ich eine Weile lang nicht mehr kannte, das hier Vielerlei lächerlich macht. Ich musste nach Italien fahren, dies zu merken.

Kann ich jedem nur empfehlen.

— Theodor Storm: Hyazinthen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.