Hallo Niels

Der Regen rinnt die Fenster des auf offener Strecke stehenden Zuges hinab,
dass man Blitze am Horizont nur verschwommen wahrnehmen kann.
So hat es lange nicht geregnet.

Die Gedanken, die ich scheue, sind klar;
Mich fragt ein Blinder nach dem Weg, den ich nicht sehe.
Ich erzähle einem Tauben von unterwegs.
Jemand, der mich gestern nicht erreichte, weil ich nicht allein war,
geht nicht ans Telefon, weil er nicht alleine ist.

Wir stehen auf offener Strecke, ich blicke durch die Scheibe, erkenne selten wenig.
Dass dies nicht die Zukunft ist, in deren Richtung der Zug steht.
Und dass es aufhört zu regnen.

Ein Gedanke zu „Hallo Niels

  1. “es kann ja nicht immer regnen…
    war mal ihr Lieblingssatz gewesen.”
    wenn ich es wieder glaube, wirst du es wissen. Der Regen schmeckt salzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.