Grossvater, kannst du ned owakommen auf an schnell’n Kaffee

Bei jedem Wickel mit der Mutter war mein
erster Weg von daheim zu dir
Und du hast g’sagt, sie is allein, des musst’ versteh’n,
all’s vergeht, komm, trink a Bier
Dann hast du g’meint, das ganze Leb’n
besteht aus Nehmen und viel mehr Geb’n
Worauf i aus dein Kasten in der Nacht
die paar tausend Schilling g’fladert hab
Zum Verputzen in der Diskothek,
a paar Tag drauf hast’ mi danach g’fragt
I hab’s bestritten, hysterisch ‘plärrt
Dein Blick war traurig, dann hab i g’reart
Du hast nur g’sagt, komm, lass’ ma’s bleib’n
Geld kann gar nie so wichtig sein

Wann du vom Krieg erzählt hast, wie du
a’m Russen Aug in Aug gegenüberg’standen bist
Ihr habt’s euch gegenseitig an Tschik an’boten,
die Hand am Abzug und ‘zittert vor lauter Schiss
Oder dei’ Frau, die den ganzen Tag dir die Ohr’n vollg’sungen hat
du hast nur g’sagt i hab sie gern
I muaß ned alles, was sie sagt, immer hör’n

Grossvater, kannst du ned owakommen auf an schnell’n Kaffee
Grossvater, i möcht dir so viel sag’n, was i erst jetzt versteh’
Grossvater, du warst mein erster Freund und das vergess i nie
Grossvater

Du warst kein Übermensch, hast auch nie so ‘tan,
grad deswegen war da irgendwie a Kraft
Und duch die Art, wie du dein Leben g’lebt hast,
hab i a Ahnung kriegt, wie ma’s vielleicht schafft
Dein Grundsatz war, z’erst überleg’n,
a Meinung hab’n, dahinterstehn
Niemals Gewalt, alles bereden
Aber auch ka Angst vor irgendwem

Grossvater, kannst du ned owakommen auf an schnell’n Kaffee
Grossvater, i möcht dir so viel sag’n, was i erst jetzt versteh’
Grossvater, du warst mein erster Freund und das vergess i nie
Grossvater

[STS – Großvater]

Ein Lied hat Geschichte.
Dies ist eine und die eines beispiellosen Urlaubs in Schweden. Und eine Geschichte, die Bilder bedingt.
Bilder des Urlaubs. Später entstandene.
Von Wien.
Von Wolfgang.
Und Menschen meiner Familie.

Die Woche in Schweden mit Andi und Martin wurde begleitet von drei CDs, einer Doppel-Bravo-Hits sowie jener der österreichischen Gruppe STS, die mindestens bei mir schnell einen hohen Stellenwert hatte. Nicht immer einfach durchzusetzen lief das Lied im Schnitt mehrmals stündlich, der Text machte mit jedem mal trauriger und war bestimmend in Zeiten der Autofahrt; die anderen haben nichts mitbekommen.

Was soll ich denn sagen,
wenn jemand fragt?
“Bei uns
hat ein anderer
die Ideen”?


Seitdem habe ich Angst, Menschen nicht rechtzeitig sagen zu können, dass ich sie liebe.

Und auch wenn du glaubst, dass ich hasse.
Da ist Respekt.
Mindestens.

Ein Gedanke zu „Grossvater, kannst du ned owakommen auf an schnell’n Kaffee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.