Gib dir doch ein bisschen Mühe, dann wirds gehen. Du wirst sehen.

Der Donners-Dance im Trauma war großartig, wir verließen diesen Ort, als die Musik aus- und das Licht anging. Dass weder Christian noch Dennis dort waren, bedauerte ich nur am Anfang. Später beim Tanzen hätte man sich eh kaum unterhalten können.
Freitags Fade Out auf dem AStA-Fest, musikalisch gefielen sie mir früher besser – als sie mit uns gespielt haben. Die Headliner – The Robocop Kraus aus Nürnberg – erwartungsgemäß grandios und ich 90 Minuten später eher Wasserfall als Mensch.
Irgendwann letztens habe ich die Blumfeld-CD in meinem Discman gegen die aktuelle Tomte-CD getauscht.
Irgendwann am Samtsag entstand ein grandioses Foto von mir am Ufer des Flusses. Am Apparat – selbstredend – Doreen.

Der Stundenplan läuft über. Gesichter überall, sie beobachten und warten. Unterwegs, heute wieder, Arbeit ruft, Projekte.
Allgemeines Befinden: Taub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.