Für extra Zucker # drücken!

»Sommerregen ist nützlich. Er macht größer, wenn man keine Mütze auf hat.«
»Willst du größer werden? Ich bin doch auch nicht größer.«
»Damit ich größer bin als du, Lisa.«
»Mußt du denn größer sein als ich, du?«
»Ich weiß nicht. Ich finde.«

(aus: Wolfgang Borchert – Liebe blaue graue Nacht)

Das Kleingeld reicht nicht für einen Kaffee, ich sitze im ungemütlichen Foyer des mathematischen Fachbereichs und durchsuche die mir bekannten Bücher-Dienste nach den Literaturangaben des Dozenten der letzten Veranstaltung. Das Geld für die Kaffeemaschine könnte ich auch in Bücher investieren, an Empfehlungen mangelt es nicht.

Statt mich hinter dem Bildschirm zu verkriechen würde ich meine Kommilitonen lieber bei einem Heißgetränk – »Cappuccino mit extra Zucker« heißt es verlockend am Automaten; das Ergebnis ist alles andere, aber trinkbar – studieren. Diese Gruppe aufgekratzter Jugendlicher vor dem ersten Mathematik-Tutorium zum Beispiel oder jene, deren Namen perfekt zu ihrem Erscheinungsbild passen:
Wer heißt denn heute noch Udo?

3 Gedanken zu „Für extra Zucker # drücken!

  1. Ich kenne einen Udo. Der studiert Physik, aber nicht in Marburg. Und sehen Udos nach Udo aus? Ich finde da gibt es bessere Beispiele. Rolf ist z.B. eines.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.