Flucht

Nach dem letzten Jahr hat es etliche Wochen gedauert, mich aufzurappeln, Kraft zu sammeln. Jetzt sitze ich in Ligurien, nahe den Cinque Terre, und finde im Schatten Zeit, Gedanken zu sammeln und zu beschreiben. Wir haben München verlassen – temporär, aber immerhin.

IMG 8395

Wir sind vorbeigekommen an verfallenen Steinhäusern, an frischen Blumen auf einem Stück neu reparierter Leitplanke und müssen einen zwei Kilometer langen Weg an einem Berghang zurücklegen, der nur wenig breiter ist als unser Auto.

IMG 8676

Wir sind hergekommen, die Langweile zu finden. Es ist die zweite Station einer längeren Reise in diesem Sommer, die irgendwann in drei Wochen in Südfrankreich zu Ende geht. Sitzen, nachsinnen, träumen, fühlen. Es gibt einige Hoffnungen, die damit verknüpft sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.