{Ex,Ätz}PD

Liebe “Sozialdemokratische Partei Deutschlands”,

ich habe es wirklich versucht mit uns beiden. Ja, die Mitglieder der Jusos sind nett und engagiert. Das ist wichtig für eine Partei, die an Mitgliederschwund leidet und keinen Grund dafür findet. Schaute ich nur auf die Jusos, wäre mir der Grund auch schleierhaft.

Du hast Dir aber wirklich Mühe gegeben, zu vergrätzen. Da behauptet der amtierende Vizekanzler, dass man, wenn man schon länger lebe, gefälligst auch länger arbeiten solle. Anschließend habe ich das “Sozial” aus Deinem Namen gestrichen.

Liebe “demokratische Partei Deutschlands”, natürlich habe ich mir bei der Vorstellung der Kandidaten für die kommende Landtagswahl hier in Hessen die Gelegenheit nicht entgehen lassen, beide in Augenschein zu nehmen. Bei der anschließend stattfindenden Abstimmung, welcher Kandidat der geeignetere wäre, hat die Basis mit “großer Mehrheit” (Zitat: »Vor der letzten Vorstellungsrunde am Donnerstag im Unterbezirk Odenwald steht es 17:8 für Walter«) gegen Frau Ypsilanti gestimmt. Beim Landesparteitag hingegen wurde sie von den Deligierten schließlich offiziell als Herausforderin benannt. Anschließend habe ich das “demokratische” aus Deinem Namen gestrichen.

Liebe “Partei Deutschlands”, wasch’ dich und rasier’ dich mal. Dann wirst du auch innerhalb von drei Wochen neue Mitglieder finden.

2 Gedanken zu „{Ex,Ätz}PD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.