Du musst jetzt nach Hause gehn

Heute hat es das erste Mal geschneit. Als ich im Auto saß und mit der Sicht durch die Schneeflocken und die beschlagene Scheibe kämpfte, die Wassertropfen das Fahrlicht der entgegenkommenden Autos brachen und an den Bushaltestellen bepackte Familienväter und -mütter mit ihren Bälgen warteten, fühlte ich mich seltsam erinnert an Weihnachten letztes Jahr. Die alljährlichen Fahrten an Heiligabend oder den Weihnachtsfeiertagen verbreiten eine ähnlich sentimentale Athmosphäre. Fragt sich, warum ich bei einem solchen Sauwetter diese Assoziationen habe.
Heute abend ins Caf̩ Trauma Рdie Aeronauten geben sich die Ehre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.