Du darfst nicht vergessen zu essen

»Herr Fallenbeck, ihre rechte Schulter hing eben etwas tiefer als die linke, ist ihnen das aufgefallen?«

Zuerst wollte ich das mit dem Todes-Druck begründen, konnte aber rechtzeitig auf ein glaubhafteres »Nein« umschwenken.
Mir kommen die seit nunmehr zwei Wochen stattfindenden regelmäßigen Sitzungen in der logopädischen Praxis um die Ecke wie verordnete Freizeit vor. Hätte die Therapeutin mir den Todes-Druck nicht abgekauft, an fehlender Glaubwürdigkeit wäre es nicht gescheitert.

»Die Zeit zum Handeln immer neu verpassen,
heißt die Dinge sich entwickeln lassen.«

(Johann Wolfgang von Goethe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.