Deep into Music

Ich habe in den letzten Tagen einige komische Erfahrungen gemacht:

  • Wie ein Vater, der sich für die Tochter den Freund wünscht, den die Tochter nicht haben möchte
  • Englisch zu denken, weil man die ganze Zeit englisch gesprochen hat
  • Jemanden nach drei Treffen zu mögen, dass der Abschied wehmütig ist und man außer einem »nice to meet you« nicht mehr viel herausbekommt und dem Schwur, wenn man irgendwann komme: »I’ll be there«.

An so einem Abend kann man nur Belle & Sebastian hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.