Das letzte Glas Wein

Eine Flasche Wein später weiß ich, dass ich mir einen gehörigen Vorrat an Bier anlegen muss. Wein kann nicht so weitergehen, darf nicht so weitergehen und der Selbsthass morgen früh, wenn ich um 9 Uhr in der Vorlesung sitze, ist mir gewiss.

Als ich aus dem Haus ging, um Dennis zu besuchen, standen meine Großeltern vor der Tür. Natürlich wollten sie nicht hereinkommen auf einen Kaffee. Auch wenn ich nicht auf dem Sprung gewesen wäre. Gefreut hat es mich natürlich trotzdem sehr. Und ihnen war es anscheinend auch recht, dass ich eh unterwegs war, wir haben uns sogar einen Teil des Weges begleiten können.

Ein Gedanke zu „Das letzte Glas Wein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.