Das Fenster zum Hof

Meine Nachbarin – die eigentlich nicht meine Nachbarin ist, sondern vielmehr die Wohnung der eigentlichen Nachbarin nutzt, was die Vermutung nahelegt, sie sei die Schwester (oder der gestern mit ihr frühstückende Mann der Bruder) – legt die Messlatte für Kettenraucher beeindruckend hoch. In der letzten Stunde, die ich eigentlich damit verbringen wollte, nicht auf irgendwelche Nachbarinnen zu achten, drängen sich in den Augenwinkeln stetig Rauchschwaden in mein Gesichtsfeld. Grob überschlagen muss das die fünfte Zigarette sein, die sie in den vergangenen sechzig Minuten angesteckt hat.

Heute vormittag erleichterte sich jemand zum dritten Mal in der Gasse vor unserem Eingang und mich wurmt, dass ich das trotz offenem Fenster nicht mitbekommen habe. Es ist ziemlich anstrengend, nicht zu wissen, über wen man sich ärgert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.