Back on the chain gang

Als Musikhändler sollte man niemals in die Tonträger hineinhören, die man verkaufen möchte. Erstens bedingt die Tätigkeit als Plattenverkäufer ein Interesse und Faszination an diesen Dingen, zweitens wird man sich nur schwer von jenen Objekten trennen können, die einen begeistern.
Diese Vorsätze ignorierend habe ich vor vier Stunden eine Macka-B-LP auf den Plattenteller gelegt. Mittlerweile habe ich seine drei LPs aus meiner “for sale”-Kiste mehrmals durchgehört und in meine Plattensammlung sortiert – Reggaetime wo üblicherweise Rock und Pop zu Hause sind. Ähnlich erging es mir mit “Jumble” von Tristan and the Rosewood sowie “Learning To Crawl” von den Pretenders.
Alle übrigen Scheiben findet ihr hier (sobald ebay seine Probleme in den Griff bekommen hat).

3 Gedanken zu „Back on the chain gang

  1. Hey. Die letzten Überreste. Der Großteil ging vor 5 Monaten ja über ebay weg, ein paar sind noch übrig, da ich damals auch nicht alle reingestellt habe. Da lag der Schwerpunkt auf alten Punk-Platten. Ich hätte davon wohl eh keine behalten, darum bin ich nicht enttäuscht, dass ich schon früher reingehört habe. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.