Aftermath

Rauchschwaden

Es liegen tote Tiere im Wald dass man darüber stolpert.
Still liegt er da, wie nach dem Krieg, Mäuse wuseln zwischen den Leichen umher.

Es riecht, wie es an Sommermorgen zwischen Tannen und Feldern riechen muss, irgendwo rammt ein Rentner seine Gehstöcke im Gleichschritt in den Boden.
Wie während des Kriegs.

Kaugummihaft verklebt mich die Zeit, wir wissen was kommt, nur nicht was passiert.
Wir harren der Dinge, ich wandle auf deinen Wegen. Wie vor dem Krieg.

1 Gedanke zu „Aftermath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.