Fix you

Morgen sehe ich alte Freunde wieder, wir treffen uns achtzig Kilometer von hier vor den Toren von Augsburg. Die Wettervorhersage ist im Sinkflug, aber das ist nur das höhnische Lachen nach einer höhnischen Woche; das Wetter ist schlimm, aber natürlich, dochMenschen hasse ich heute ein bisschen mehr noch als Montag…

Ich bin entschlossen, die Strecke morgen auch wenn es regnet mit dem Rennrad zu fahren. Ich habe mir Dokumentationen angesehen über zwei Fahrradrennen, über Paris-Roubaix und über Lüttich-Bastogne-Lüttich, und fühle mich gut gerüstet für morgen. Ich habe meinen iPod aufgeladen mit Musik, die aus den achtzig Kilometern selbst bei Regen ein Kinderspiel macht.

Liege-Bastogne-Liege Orica GreenEdge

Und außerdem: Da ist ja noch die Energie der vergangenen Woche. Ich werde meinen Kessel heizen mit den Körpern der Schwätzer und Feigen, mit den lächerlichen Protagonisten des Systems, das man Wirtschaft nennt.

Einmal mit Menschen, auf die man sich verlassen kann…

– t: Coldplay

2 Gedanken zu „Fix you

  1. Nicht das Dümmste, den Impuls, ein paar Leuten in die Fresse zu treten, lieber in Pedaldruck umzuwandeln. Und Regenfahrten sind eigentlich nur dann schlimm, wenn man nicht drauf eingestellt ist. Gute Fahrt!

    1. Danke, das Wetter kann sich zwar nicht wirklich entscheiden zwischen permanentem Sonnenschein und ,,wolkig“, aber von Regen keine Spur. Das passt so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.